CSL-Computer Shop

CSL-Computer: Blog

Infos und Hintergründe zu aktueller PC-Technik

CSL-Computer: Blog - Infos und Hintergründe zu aktueller PC-Technik

Haswell-E: Intels neue Desktop Prozessoren mit bis zu acht Kernen

Quelle Intel

Lange erwartet und nun endlich verfügbar: Intels neue Prozessorenfamilie Haswell-E mit bis zu acht Prozessorkernen.

Die Core i7 Extreme Edition richtet sich vor allem an Übertakter und Gamer. Bisher waren acht CPU-Kerne den Xeon-Server-Prozessoren vorbehalten, mit der Core i7-5960X präsentiert Intel diese Technik erstmals auch im Consumer-Bereich. Die Taktfrequenz jeder einzelnen Recheneinheit beträgt 3,0 GHz. Im Turbo Boost Modus kann die CPU die Taktfrequenz auf bis zu 3,5 GHz steigern. Wie gewohnt beherrschen die neuen CPUs (neben der Acht-Kern CPU i7-5960X sind auch zwei neue Sechs-Kern CPUs mit 3,5 bzw. 3,3 GHz erschienen) den Hyperthreading-Modus, in dem die CPU dem Betriebssystem die doppelte Anzahl an Kernen vorgaukelt. Somit können Aufgaben für ein höheres Arbeitstempo auf mehr Recheneinheiten verteilt werden.

Neben den acht CPU-Kernen bieten die Prozessoren weitere technische Neuerungen. So führt Intel z.B. die Unterstützung von DDR4-Speicher und den neuen Chipsatz X99 Codename „Wellsburg“ ein.
Zudem hat Intel die Größe des Zwischenspeichers (L3-Cache) im Vergleich zum bisherigen Spitzenmodell der 4960X-CPU bei der 5960X von 15 MB auf 20 MB massiv gesteigert.

Doch wo liegen nun die Vorteile dieser Neuerungen im Einzelnen?

DDR4-Speicher

Bei DDR4-SDRAM können die Speichermodule mit einer höheren Taktrate als bei DDR3-SDRAM betrieben werden. DDR4-Speicher verfügt über 288 Kontakte und damit mehr als DDR3-Speicher der lediglich 240 Kontakte besitzt. Zusammen bewirken diese Faktoren eine höhere Transferrate der Daten. Zudem hat der DDR4-Standard eine bessere Fehlererkennung und Korrektur.

X99-Chipsatz

Dieser steuert den neuen Sockel LGA 2011-3 und ist für die neuen Haswell-E-Prozessoren erforderlich. Neben der bereits erwähnten DDR4-Unterstzützung unterstützt er ohne zusätzlichen Controller weitere Features wie SATA-Express, PCI-Express und bis zu 14x USB. Einen ausführlichen Bericht zu diesem Chipsatz finden Sie hier in unserem Blog.

Zwischenspeicher / L3-Cache

Dieser Speicher ist eigens für den Prozessor vorgesehen und stellt Daten zum schnellen Nachladen bereit. Es handelt sich um „flüchtigen“ Speicher, der Daten verliert sobald die Spannung (Strom) abfällt. Ein Bereitstellen von Daten im Zwischenspeicher verhindert dass die CPU auf den langsameren Arbeitsspeicher zurückgreifen muss. Dieser Speicher sollte also möglichst groß sein damit der Prozessor Aufgaben ohne Wartezeit abarbeiten kann.

Spezifikationen Intel Hasewell-E

Quelle: Intel

Wie aus der von Intel zur Verfügung gestellten Grafik ersichtlich ist sind die „kleineren“ Modelle 5930K und 5820K erheblich günstiger als das Spitzenmodell 5960X und bieten trotzdem alle genannten Vorteile der neuen Architektur an. Die erläuterten Features der Modellreihe Haswell-E machen die neuen CPUs bei der Auswahl im High-End-Bereich in jedem Fall interessant und sollten somit bei der Wahl für ein neues System für Technik-Enthusiasten in Betracht gezogen werden.

Hier finden Sie unsere Systeme mit Haswell-E Prozessor